„Der Wunsch nach dem perfekten Lebenslauf sollte nicht zum Information-Overload führen.“

Der Wunsch, sich vor dem potenziellen neuen Arbeitgeber perfekt präsentieren zu wollen, ist verständlich. Trotzdem sollte er nicht dazu führen, dass wir jede Erfahrung und Fähigkeit, auf die wir verweisen können, unreflektiert in unseren Lebenslauf packen. Denn auch in Sachen Lebenslauf gilt manchmal: Weniger ist mehr. Personaler haben in der Regel nicht viel Zeit. Beim Scannen der Bewerbung sollten sie nicht von den wirklich wichtigen Aussagen abgelenkt werden: Je mehr vorteilhafte und aussagekräftige Informationen „hängen bleiben“, desto besser.Ein schlauer Lebenslauf konzentriert sich also auf die wichtigsten Angaben! Hinter dem Link finden Sie einen Betrag dazu, den ich über Xing gefunden habe: http://www.xing-news.com/reader/news/articles/113753?newsletter_id=8348&xng_share_origin=email

Kommentare sind geschlossen.